IDEEN BRAUCHEN KAPITAL
Egal ob Bankenfinanzierung, Fördermittel, Investoren etc.,
WIR WISSEN
wir finden die richtige Lösung für Sie!
UNTERNEHMERISCHER ERFOLG
braucht eine gute Vorbereitung!
WIR WISSEN
Im Rahmen der Businessplan-Ausgestaltung sind wir konstruktiver Sparringspartner!
UNTERNEHMERISCHER ERFOLG
braucht eine gute Vorbereitung!
WIR WISSEN
Im Rahmen der Businessplan-Ausgestaltung sind wir konstruktiver Sparringspartner!
WACHSTUM IST PLANBAR
Auf Basis einer klaren Positionierung werden
WIR WISSEN
individuell passende strategische Maßnahmen erarbeitet!
FÖRDERMITTEL WERDEN WENIG GENUTZT
Über Fördermittel kommt ein wahrer Geldregen und sogar 100 % Finanzierungen
WIR WISSEN
mit tilgungsfreien Anlaufjahren sind möglich.
von der Arbeitsteilung – Franchisegeber entwickeln ihr Geschäftssystem bis zur Marktreife,
FRANCHISESYSTEME LEBEN
WIR WISSEN
Franchisenehmer konzentrieren sich auf die Umsetzung.

Erfolgreich gründen – so geht’s

selbständigkeit

Selbstständigkeit – die richtige Entscheidung! 

Gedanken sortieren, den Grundstein legen. Welche Stellen muss ich aufsuchen? Welche Rechtsform ist die Beste für mich? Wie beantrage ich das Gründercoaching?  Was muss ich alles berücksichtigen? All diese Informationen finden Sie hier.

businessplan

Businessplan – die Basis für den Erfolg! 

Für alle diese Dinge benötigen Sie zwingend einen Businessplan. Und nicht umsonst ist der Businessplan eines der wichtigsten Instrumente im Rahmen der Existenzgründung. Was rein muss in einen guten Businessplan und auf welche Punkte Sie achten sollten, finden Sie im kostenlosen Infoblatt "Checkliste Businessplan", das wir Ihnen gerne zumailen. Schreiben Sie uns dazu eine kurze Nachricht über das Kontakt-Formular.

  • Gründungszuschuss
  • Kredite
  • zinsgünstige Förderdarlehen
  • Zuschüsse
  • Bürgschaften

 

finanzierung

Finanzierung – ohne Moos nix los!

Nur die wenigsten Geschäftsideen können ganz ohne Startkapital umgesetzt werden. Was tun, wenn das eigene Kapital nicht vollständig ausreicht? Von zinsgünstigen Förderdarlehen über die klassische Bankenfinanzierung bis hin zur Investorensuche. Alles über die Möglichkeiten der Finanzierung, Tipps fürs Bankgespräch und vieles mehr erfahren Sie im kostenlosen Infoblatt "Checkliste Businessplan", das wir Ihnen gerne zumailen. Schreiben Sie uns dazu eine kurze Nachricht über das Kontakt-Formular.  

kundengewinnung

Kundengewinnung – mit Kunden erfolgreich werden!

Ihre Existenzgründung ist toll vorbereitet, die Finanzierung sicher, der Gründungszuschuss erledigt! Aber wo bleiben nur die Kunden? Ob Direktmarketing, Kooperationspartnervertrieb oder Ihre Homepage - welche Möglichkeit für Sie die Richtige ist, erfahren Sie hier. ​ 

nachgründerphase

Nachgründungsphase: Geschafft, aber wie geht’s weiter?

Der erfolgreiche Unternehmensstart ist geschafft. Die erste Hürde genommen. In dieser Phase können Sie sich jeden Tag auf neue Herausforderungen freuen!

  • Der erste eigene Mitarbeiter
  • Kosten und Umsätze steuern
  • Rechnungen schreiben
  • Buchungen vornehmen

Gute Ratschläge finden Sie hier.

Wichtige Punkte für das Bankgespräch

Um einen ansprechenden und professionellen Businessplan werden Sie, selbst wenn Sie hervorragende Kontakte haben, nicht herumkommen. In diesem müssen Sie nicht nur Ihr Konzept und Ihre Markteintrittsstrategie schlüssig darstellen, sondern auch die Rentabilität des Vorhabens. Insbesondere dem finanzwirtschaftlichen Teil Ihres Geschäftsplans wird Aufmerksamkeit geschenkt. Hier können sie zusätzlich darlegen, dass sie über ein gewisses kaufmännisches Verständnis verfügen und sich Gedanken gemacht haben.

Sie als Gründungsperson stehen speziell im Fokus. Eine Kreditzusage werden Sie deutlich einfacher bekommen, wenn Ihr Gründungsvorhaben sich nicht vollständig von Ihrem bisherigen Werdegang unterscheidet. Als Zimmermann eine Weinhandlung aufzumachen, wird kritisch bewertet werden. Daher sollten Sie schlüssig belegen, warum Sie dennoch geeignet sind.

Im Bankgespräch selbst sollten Sie einen Spagat schaffen. Auf der einen Seite müssen Sie die Flamme Ihrer Begeisterung auf den Bankmitarbeiter überspringen lassen und Selbstbewusstsein ausstrahlen, aber auf der anderen Seite sollten Sie bodenständig und kompetent auftreten. Bleiben Sie einfach Sie selbst! Mit Ihrem Businessplan und Ihrem Auftreten nehmen Sie den ersten Schritt in Richtung Finanzierung

Würden Sie jemandem Geld leihen, von dem Sie glauben es nicht zurückzubekommen?
Ob Sie die Unterschrift unter den Darlehensvertrag setzen können und unter welchen Konditionen hängt von Ihrer Kreditwürdigkeit ab. Hierzu wird die Bank Ihre bisherige Kontoführung überprüfen, Ihre privaten Vermögensverhältnisse durchleuchten und Ihre SCHUFA-Auskunft anfordern. Weiter müssen Sie sich auf die Frage nach Sicherheiten gefasst machen. Je nach Kreditbetrag freut sich die Bank über Lebensversicherungen, Grundbucheinträge oder persönliche Bürgschaften. Wenn Sie auf diese Frage mit dem Kopf schütteln müssen, gibt es immer noch die Möglichkeit, öffentliche Fördermittel bzw. die Bürgschaftsbank mit einzubeziehen. Diese übernehmen die Haftung/Bürgschaft für Ihren Kredit.
Etwas Eigenkapital sollten Sie schon mitbringen, wenn Sie größere Investitionen planen. Mit dem Einsatz von Eigenkapital zeigen Sie, dass Sie auch bereit sind, mit eigenen finanziellen Mitteln für Ihre Idee einzustehen und spiegelt eine Ernsthaftigkeit Ihres Projektes wider. Die Banken fordern hier in der Regel mindestens 20 Prozent Eigenkapitaleinsatz. Mit einem Grundstock an Eigenkapital verhindern Sie zudem, dass Ihre Bilanz bereits im ersten Jahr überschuldet ist. Sollten Sie kein Eigenkapital haben, erkundigen Sie sich nach dem ERP-Kapital für Gründung. Dies wird bilanziell und auch von der Bank als eigenkapitalersetzend akzeptiert. 

Fokus Franchising

Die deutsche Franchising-Szene wächst und wächst und wächst. Waren es 2003 noch 830 Franchisegeber, so sind es nun über 1.000, d. h. über 20 % Wachstum. Auch die Anzahl der Franchisenehmer ist in den letzten 10 Jahren von 43.000 auf rund 77.000 gewachsen, was einem Zuwachs von 79 % entspricht. Genauso verhält es sich mit den geschaffenen Arbeitsplätzen. Waren es in 2003 noch 390.000, so sind es mittlerweile über 525.000 Arbeitnehmer im Franchising-Bereich. Auch der Umsatz zog mit über 150 % Wachstum kräftig an – von 25 Mrd. € (2003) auf 63 Mrd. Euro. (Quelle: Deutscher Franchise Verband e. V.)
Damit ist die Franchising-Branche ein immer wichtiger Wirtschaftszweig, dessen Bedeutung immer mehr wächst. Sofern Sie mit dem Gedanken spielen ein eigenes Franchisesystem zu entwickeln oder sich als Franchisenehmer selbstständig zu machen, lassen Sie uns austauschen. Wir unterstützen Sie gerne!

 

 

 

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Die ADVICO ist bundesweit vertreten – auch in Ihrer Nähe. Unsere selbständig agierenden Partner sind kompetente Ansprechpartner, die unsere hohen Qualitätsansprüche genauso erfüllen, wie Sie es von ADVICO erwarten dürfen. Sprechen Sie uns einfach an, der richtige Ansprechpartner meldet sich bei Ihnen. 

schreiben Sie uns >

Die ADVICO Unternehmensgruppe

Die ADVICO Unternehmensgruppe ist eines der führenden Beratungsunternehmen im Bereich Existenzgründung, Wachstumsstrategien für KMU und Franchising. Mit unserem Team aus Betriebswirtschaftlern, Marketingspezialisten, Ingenieuren und Wirtschaftsjuristen offerieren wir unseren Kunden sehr breites Know-how – bundesweit!


Warum wir?

Unsere Motivation ist es Sie in Ihrem unternehmerischen Engagement zu unterstützen und gemeinsam mit Ihnen Ihr Unternehmen erfolgreich(er) machen. Darum kommen Sie zu uns:

  • Wir sind akkreditierte Berater bei nahezu allen Förderinstituten
  • Wir kennen die Herausforderungen des Marktes
  • Wir arbeiten lösungsorientiert und pragmatisch
  • Für uns steht der Erfolg des Kunden im Vordergrund
  • Wir schöpfen Wissen aus weit über 1.000 Beratungsprojekten
  • Im Bereich Finanzierung sind wir in über 90 % der Fälle erfolgreich
  • Weil uns unsere Kunden als kompetenten Sparringpartner schätzen

Unsere Arbeitsweise

  • Wir bringen  entsprechende Soft Skills mit
  • Wir haben praktische Kenntnisse auf unseren Beratungsgebieten
  • Wir machen uns ein umfassendes Bild der Situation
  • Wir sind lösungsorientiert und zeigt verschiedene Lösungsansätze auf, die ggf. auch konträr zu einer vorgefassten Meinung sein können
  • Wir leisten einen positiven betriebswirtschaftlichen Effekt
  • Wir begleiten  die Umsetzung der Verbesserungsmaßnahmen beratend

Wir schaffen Mehrwert!

Unsere Philosophie

  • Unsere Vision – Im Mittelpunkt unseres Handels stehen Sie, Sie als unserer Kunde. Wir arbeiten nicht nach Schema-F, sondern individuell für Ihren Erfolg.
  • Unsere Ziele – Ihr Erfolg ist unser Ziel! Daran lassen wir uns messen. Machen wir uns gemeinsam auf den Weg – Seite an Seite, als gleichberechtigte Partner.
  • Unser Netzwerk – Unser Netzwerk ist unsere Stärke. Das sind wir. Das ist ADVICO. Sie als unser Kunde werden Teil eines starken und schlagkräftigen Kooperationsnetzwerks.
  • Unsere Arbeitsweise – Frei kombinierbare Beratungsmodule, maßgeschneiderte Konzepte, flexible Projektteams. Sie allein entscheiden über Inhalt und Umfang der Beratung.
  • Unser Team – Unsere Arbeit ist, was wir lieben! Lachen, Freude und Herzlichkeit sind unser täglicher Begleiter und tragen zu einem hochproduktiven Arbeitsklima bei.